Großer U11-Junioren-Cup am Neubauernweg!

FUSSBALL Himmelblauer Nachwuchs verteidigt Titel.

Am Sonntag ging beim diesjährigen "community4you"-Cup im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des Chemnitzer FC am Neubauernweg auf fünf Kleinfeldern die Post ab: Nach spannenden Spielen mit vielen Toren setzte sich der ältere U11-Jahrgang des Chemnitzer FC in einem umkämpften Finale mit 2:1 gegen Budissa Bautzen durch. Im Spiel um den dritten Platz besiegte der Vorjahresfinalist FSV Zwickau den Halleschen FC. Der jüngere U11-Jahrgang des CFC landete auf einem beachtlichen siebten Rang. Insgesamt nahmen 28 Mannschaften am U11-Junioren-Cup teil. Bis auf den HFC sowie den FC Carl-Zeiss Jena kamen alle Teams aus Sachsen. Das U11-Turnier auf dem Neubauernweg wird seit mehr als einem Jahrzehnt veranstaltet und ist mittlerweile eines der größten in der Region.

An einem Strang ziehen

Lange Zeit stand dieses auf der Kippe, denn erst wenige Tage vorher erteilte das Gesundheitsamt der Stadt Chemnitz die Freigabe. "Trotz das die Genehmigung kurzfristig kam, wollten wir die Chance nutzen und wieder ein tolles Turnier auf die Beine stellen", erzählt Organisator Daniel Röder. Unterstützung erhielt er hierbei vor allem "Förderverein für Jugend, Sport und Soziales e. V." sowie Sponsoren, Ehrenamtlichen und ebenso Eltern. Letztgenannten führten beispielsweise einen Kuchenbasar, dessen Einnahmen in die Mannschaftskasse der Schützlinge gingen, durch. Ulf Mehlhorn, verantwortlich für die himmelblaue U10 bis U13, ist sehr zufrieden, diese "mutige Entscheidung" getroffen, das Turnier mit viel "Herzblut und Engagement" veranstaltet und damit den Kindern "einen tollen Tag" bereitet zu haben. "Dieses Turnier zeigt, was in dieser schweren Zeit möglich ist, wenn alle an einem Strang ziehen."

Fußball Förderstützpunkt

Und sie sind aus einem weiteren Grund: "Hier können wir unter Wettbewerbsbedingungen die Talente von morgen besser sichten", erklärt der ehemalige Profifußballer und erfahrene Trainer. Seit der Saison 2019/2020 hat der Förderverein in Kooperation mit dem Fußball-Kreisverband sowie dem Stadtsportbund den Fußball Förderstützpunkt der Stadt Chemnitz gegründet. Einmal pro Woche trainieren in der Regel 7- bis 9-Jährige aus unterschiedlichen Mannschaften miteinander. "So können wir besonders talentierte Jungs und Mädchen frühzeitig gezielt fördern, zudem den Austausch mit Trainern und Jugendleitern anderer Chemnitzer Fußballvereine verbessern", fügt Mehlhorn hinzu.

Neuer Unterstand am Neubauernweg

Am Freitag vor dem Nachwuchsturnier erhielt der Unterstand am Neubauernweg ein neues Dach und konnte entsprechend eingeweiht werden. Zuvor hatten Eltern der U15-Mannschaft des Chemnitzer FC beim Abriss des alten, maroden geholfen, zudem die sechs Bänke sowie alle Trägerelemente mit himmelblauer Farbe gestrichen. Doch dabei sollte es nicht bleiben: Die ausführende Firma für Dachsystem überdachte außerdem gleich noch den Videoturm. Damit können ab sofort auch bei schwierigen Witterungsverhältnissen die Spiele der himmelblauen Nachwuchsteams problemlos aufgezeichnet werden. "Das hilft unseren Trainern und Spielern im Nachwuchsleistungszentrum des Chemnitzer FC enorm und ist ein weitere infrastrukturelle Maßnahme, um die Bedingungen am Neubauernweg nachhaltig zu verbessern", ist Norman Löster, Vorstandsmitglied des Fördervereins, über diese Überraschung dankbar.