• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Gute Bedingungen für Studierende in Sachsen

Umfrage Dritte Befragung zeigt hohe Zufriedenheit

Sachsens Studierende bescheinigen ihren Hochschulen eine hohe fachliche Qualität des Studiums und ein sehr gutes soziales Klima. Zu diesen Ergebnissen kam die Sächsische Studierendenbefragung, die nach 2005 und 2012 zum dritten Mal eine umfangreiche Bestandsaufnahme zur Qualität des Studiums im Freistaat ermöglicht.

Stetige Verbesserung zu verzeichnen

Mit 60 Prozent sagt die Mehrheit der Studierenden, dass sie mit ihrer aktuellen Studiensituation sehr zufrieden ist. Im Vergleich zu 2005 ist die Gesamtzufriedenheit aktuell deutlich höher. Die fachliche Qualität des Studiums hat sich im Vergleich zu 2012 aus der Sicht der Studierenden leicht verbessert. Sie wird von mehr als 40 Prozent der Studierenden sehr gut bewertet und weitere 48 Prozent geben eine mittlere Bewertung. Auch Beratungsangebote werden positiv bewertet. Die Neigung, nach dem Bachelor noch ein Masterstudium anzuschließen ist hoch. Ebenso hoch ist die Mobilität der Studierenden, für ein anschließendes Master-Studium die Hochschule zu wechseln.

Studium für junge Eltern und Pflegende soll verbessert werden

Negativ bewertet wurden von Studierenden, die Kinder oder pflegebedürftige Angehörige betreuen, die Termine der Lehrveranstaltungen. Die Forschungsstudie wurde vom Kompetenzzentrum für Bildungs- und Hochschulforschung an der TU Dresden durchgeführt. Insgesamt nahmen fast 11.300 Studierende aus ganz Sachsen an der Befragung teil. "Wir werden uns die Ergebnisse genau ansehen und prüfen, an welchen Stellen wir gemeinsam mit den Hochschulen Maßnahmen ergreifen müssen, um die Schwächen abzubauen", sagt Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange. "Ich denke dabei vor allem an die weitere Verbesserung des Studienerfolgs, bessere Möglichkeiten zum Studium für junge Eltern und Pflegende sowie den Ausbau der digitalen Infrastruktur, um die Didaktik zu unterstützen."

Alle Details zur Studie gibt es unter www.studieren.sachsen.de.



Prospekte