Hansi Beyer und Regina Thoss treten bei Benefizkonzert auf

Tagung Fast 100 Schlaganfall-Betroffene versammeln sich im Wasserschloss

Hans Jürgen Beyer, Regina Thoss und DJ Matthias Schwalbach (v.l.). Foto: Maik Bohn

Im Wasserschloss Klaffenbach trafen sich fast 100 Betroffene der Aphasikervereine aus Sachsen, Thüringen und Tschechien. Der Verein "Aphasiker-Zentrum Südwestsachsen e.V." war Veranstalter. Gegründet 2004, ihr Motto "Impuls für ein erfülltes Leben trotz Aphasie" er ist Anlaufstelle für Menschen die nach einem Schlaganfall nicht mehr wie gewohnt das Leben bewältigen können. Immer mehr Betroffene so nennt man die Aphasiker sind dort organisiert. Sie bringen neue Ideen ein und bereichern so das Miteinander.

Treffen soll Anregungen geben

Vor 13 Jahren wurde dann erstmals eine Tagung ins Leben gerufen. Sie hatte das Ziel wichtige Informationen über neue Therapieformen zu erhalten und wie man seine Lebensqualität verbessern kann. Seither gibt es diese Veranstaltung alljährlich im Frühjahr. Immer mehr Betroffene nehmen daran teil und können dadurch wieder neue Eindrücke mit nach Hause nehmen, der gemeinsame Austausch spielt hier eine große Rolle.

Diese Künstler waren schon da

Seit drei Jahren gibt es im Anschluss der Vorträge ein Benefizkonzert. Angefangen 2016 mit "De Randfichten", 2017 war Michael Hirte und Rocco Löser zu Gast und dieses Jahr standen die Schlagerlegenden Regina Thoss und Hans Jürgen Beyer auf der Bühne. Beide Musiker sind miteinander gut befreundet und sagten sofort zu, als die Anfrage des Vereines kam. Die Beschallung übernahm wie schon im vorigen Jahr der Thalheimer DJ Matthias Schwalbach. Schwalbach sagte; "Ich hatte selbst einen ähnlichen Krankheitsfall in der Familie und kann nachvollziehen wie es den Betroffenen geht".

Für Thoss und Beyer war es eine Herzenssache dort aufzutreten. Sie zelebrierten ihre großen Hits und ließen den Zuschauern für eine Stunde ihre Krankheit vergessen. Es wurde mitgesungen, geschunkelt und sogar getanzt. Sylke Schneider sagte "Ich konnte das Konzert richtig genießen und traf zudem meinen Jugendschwarm Hansi Beyer".