Hartmannhalle wird bundesligatauglich

Basketball CDU und Niners wollen den Aufstieg verwirklichen

hartmannhalle-wird-bundesligatauglich
Foto: Tar Heel Rob/iStockphoto

Die Chemnitzer Hartmannhalle ist aktuell eine Baustelle. Für rund 230.000 Euro wird unter anderem der Boden der Sporthalle erneuert. Die Halle ist das Zuhause der Chemnitzer Niners und soll gemeinsam mit dem Verein nun bundesligatauglich werden.

Das Basketballteam hatte in der vergangenen Saison nur knapp den Aufstieg verpasst. Wer in die höchste deutsche Liga aufsteigen will, muss neben der sportlichen Leistung auch infrastrukturelle Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählt auch eine Kapazität von 3.000 Plätzen. Die Fraktionsgemeinschaft der CDU/FDP will die entsprechenden Maßnahmen nun unterstützen.

Gemeinsam die Ligabedingungen verwirklichen

Bereits vor dem Abschluss der Saison fand ein Austausch mit dem Verein statt, um die Ligabedingungen gemeinsam umzusetzen. Nach Angaben des Stadtrats der Fraktionsgemeinschaft sei der Verein inzwischen auch mit der Stadt Chemnitz im Gespräch.

Der Fraktionsvorsitzende Tino Fritzsche wünscht sich eine positive Entwicklung des Chemnitzer Basketballs: "Eine komplette Saison ohne freie Plätze, davon träumt sogar der CFC. Insofern stehen wir einem Lösungsansatz für eine Erweiterung der Kapazitäten sehr offen gegenüber und wünschen Korbjägern in der kommenden Saison dann den verdienten Aufstieg."