• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Hausfriedensbruch: Alkoholisierter Mann schlug wild um sich

blaulicht Ermittlung gegen den Mann laufen

Die Polizei musste gestern einen alkoholisierten 32-Jährigen in Gewahrsam nehmen, nachdem er in eine fremde Wohnung eingedrungen war und um sich geschlagen hatte.

Laut Polizeiberichten hatte der Mann am Mittwochabend, gegen 19 Uhr, an einer Wohnungstür in der Philippstraße geklopft. Als die Mieterin (33) öffnete, wollte er hineingehen. Ein Angehöriger (44) der Frau drängte ihn wieder aus dem Flur der Wohnung. Nachdem die Tür geschlossen wurde, soll der 32-Jährige dagegen getreten und geschlagen haben, sodass die Tür beschädigt wurde.

Um ein erneutes Eindringen zu verhindern, drängte der 44-Jährige ihn aus dem Wohnhaus. Auf der Straße soll der Mann dann mit seinem Gürtel um sich geschlagen haben, bevor er wegging. Alarmierte Polizisten stellten ihn kurz darauf und nahmen ihn bis in die frühen Donnerstagmorgenstunden in Gewahrsam. Gegen den tunesischen Staatsangehörigen wird wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruchs sowie versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.



Prospekte