• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Hausverbot für Ladendieb in Chemnitz

Blaulicht Doch der Mann kehrte zurück

Ein mutmaßlicher Ladendieb wurde gestern in einem Geschäft im Ortsteil Sonnenberg in der Tschaikowskistraße gestellt. Nachdem er an der Kasse offenbar nur einen Teil seiner mitgenommenen Ware bezahlt hatte, sprachen Mitarbeiterinnen ihn an und stoppten ihn. Dabei versuchte er, sich gewaltsam loszureißen. Den Verkäuferinnen gelang es, ihn festzuhalten. Sie wurden nicht verletzt. Im Rucksack des Mannes kamen schließlich Lebensmittel im Wert von einigen Euro zum Vorschein, die er nicht bezahlt hatte. Gegen den deutschen Staatsangehörigen wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Gut eine Stunde nach dem Polizeieinsatz kehrte der Mann zurück und wollte den Laden trotz erteilten Hausverbots erneut betreten. Der Sicherheitsdienst verhinderte dies. Polizisten erteilten dem 34-Jährigen einen Platzverweis, dem er schließlich nachkam.



Prospekte