Held der Woche: 65-Jähriger stoppt betrunkene Fahrerin und verhindert Schlimmeres

Polizei Die Frau fuhr mit 4,42 Promille über den Sonnenberg

Ein 65-jähriger Mann informierte gestern die Polizei über eine Autofahrerin mit auffälliger Fahrweise. Beim Eintreffen der Beamten, fanden sie einen Pkw VW, dessen 56-jährige Fahrerin und den Zeugen vor.

Laut dem Zeugen, fuhr die VW-Fahrerin im Zick-Zack vor ihm her, in Folge über einen Bordstein und wäre dabei fast in den Gegenverkehr geraten. Aufgrund einer roten Ampel musste die Fahrerin anhalten. Der 65-Jährige ging zu ihr, nahm ihr den Fahrzeugschlüssel weg, fuhr den VW an den Straßenrand und wartete gemeinsam mit der Frau auf die Polizei. Durch das Eingreifen des Zeugen konnte vermutlich Schlimmeres verhindert werden. Der Atemalkoholtest, den die Beamten bei der Fahrerin durchführten, ergab einen Wert von 4,42 Promille.

Die Frau musste ihren Führerschein abgeben, einen Bluttest machen und bekam eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.