Helfer für die Oberbürgermeister-Wahl gesucht

Ehrenamt Wahlbehörde informiert über Termine

Am 14. Juni findet in Chemnitz die Oberbürgermeisterwahl 2020 statt. Falls an diesem Tag kein Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält, wird am 5. Juli ein zweiter Wahlgang durchgeführt. Für beide Termine bittet die Wahlbehörde der Stadt Chemnitzer um Beteiligung als ehrenamtliche Wahlhelfer.

Dies können alle Personen sein, die am Wahltag seit mindestens drei Monaten mit ihrem Hauptwohnsitz in Chemnitz gemeldet sind, deutsche Bürger oder Bürger eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Für jeden der 143 allgemeinen Wahlbezirke und 30 Briefwahlvorstände wird ein Wahlvorstand gebildet, der den reibungslosen Verlauf der Stimmabgabe und die Stimmenauszählung im jeweiligen Wahlobjekt am Wahlsonntag sicherstellt.

Interessierte, die durch ihre Mitarbeit in einem Wahlvorstand die Wahlen unterstützen möchten, senden ihre Bereitschaftserklärung bis zum 14. April per Post an: Stadt Chemnitz, Wahlbehörde 09106 Chemnitz. Die Bereitschaftserklärung kann auch per Fax (0371/488-1896) oder per E-Mail an wahlhelfer@stadt-chemnitz.de an die Wahlbehörde geschickt werden. Sie kann auch im Rathaus, im Bürgerhaus am Wall, im Moritzhof sowie im Neuen Technischen Rathaus jeweils an den dortigen Informationsschaltern abgegeben werden. Fragen zum Einsatz werden unter anderem unter der Behördenrufnummer 115 beantwortet.