• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Herbstaufschwung sorgt für Arbeitsplätze

Arbeitsmarkt Weniger Chemnitzer auf Jobsuche im Oktober

Im vergangenen Monat ist die Arbeitslosigkeit in Chemnitz wieder gesunken. Wie die Agentur für Arbeit mitteilt, waren bei einer Arbeitslosenquote von 7,1 Prozent knapp 8.800 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Im Vorjahr lag die Quote bei 7,2 Prozent. Damals waren noch 142 Personen mehr von Arbeitslosigkeit betroffen. "Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Oktober weiterhin verbessert. Der Markt profitiert von einer guten Konjunktur und dem jährlichen Herbstaufschwung. Rund 660 Personen konnten im Oktober einen neuen Job aufnehmen. Besonders in den Bereichen Unternehmensführung- und Organisation, im Verkauf sowie in der Verkehrs- und Logistikbranche wurden Arbeitsstellen erfolgreich besetzt", so Angelika Hugel, Chefin der Arbeitsagentur Chemnitz.

Einige Stellen dennoch offen

Dennoch können nicht alle Stellen besetzt werden. Im Oktober haben Chemnitzer Betriebe insgesamt 510 neue Stellen gemeldet. Das waren 143 weniger als im September und 169 weniger als vor einem Jahr. Der Anteil an neu gemeldeten Arbeitsplätzen ist damit deutlich gesunken. Vor allem in der Metallerzeugung, im Metallbau und im Bereich der Unternehmensführung sind weniger Stellen gemeldet. Aktuell sind in der Stadt Chemnitz insgesamt 2.450 freie Arbeitsplätze gelistet. Die meisten freien Stellen sind im Bereich der Zeitarbeit (735) zu besetzen. Einen hohen Bedarf haben daneben Betriebe aus dem Verarbeitenden Gewerbe (196) sowie dem Handel und der Reparatur von Kraftfahrzeugen (241).

Insgesamt 116.510 Frauen und Männer sind derzeit in der Stadt sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Mit einem Zuwachs von rund 1.800 Beschäftigten hält der Beschäftigungsanstieg gegenüber dem Vorjahr an und liegt bei aktuell 1,6 Prozent. Ein kräftiger Beschäftigungsaufbau liegt in den Bereichen der wirtschaftlichen Dienstleistungen, im Gesundheitswesen, in der Metall-, Elektro- und Stahlindustrie, in der öffentlichen Verwaltung und dem Bereich Information und Kommunikation vor.



Prospekte