Herr Abgeordneter, Kasse, bitte!

engagement Politiker Dr. Peter Jahr arbeitet im EDEKA-Center an der Sachsen-Allee für den guten Zweck

Der EU-Abgeordnete Dr. Peter Jahr (Mi.) besuchte das EDEKA Center Dietrich und half beim Kassieren.

Am Montag in dieser Woche staunten einige Kunden des EDEKA-Centers Dietrich an der Sachsen-Allee sicherlich nicht schlecht: Nach ihrem Einkauf auf der Dresdner Straße 45 wurden sie vom CDU-Europaabgeordneten Dr. Peter Jahr abkassiert. Peter Jahr, der aus Burgstädt stammt, ist in Brüssel Mitglied im Ausschuss für Agrarangelegenheiten und im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Er machte keinen Hehl daraus, die Einladung gern wahrgenommen zu haben.

"Ich freue mich immer sehr darüber, in meiner Heimatregion zu sein und wenn sich dieser Besuch mit einem guten Zweck verbinden lässt, ist das natürlich besonders schön", sagte der studierte und promovierte Landwirt, der seine Doktorarbeit einst über die "Ökonomische Beurteilung ausgewählter Leistungsmerkmale der Rinderproduktion" verfasste.

Der Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz e.V. erhielt 800 Euro als Spende

Der Umsatz, der während der halbstündigen Kassierertätigkeit des Politikers, der auch viele Jahre im Sächsischen Landtag und Deutschen Bundestag die Interessen der Landwirtschaft vertreten hat, kam dem Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz e.V. zu Gute. Gemeinsam mit Dr. Julian Böcker, Leiter Public Affairs des EDEKA-Büros in Brüssel, Tobias Heß, Verkaufsleiter bei EDEKA und dem Geschäftsführer des EDEKA Centers Dietrich, Uwe Dietrich, übergab Dr. Peter Jahr im Anschluss einen symbolischen Scheck im Wert von 800 Euro an Inge Oehme vom Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz. Der Aktion vorausgegangen war ein ausführlicher Marktrundgang mit der Präsentation von regionalen Spezialitäten wie frischem Gemüse und den Chemnitzer Biersorten "Marx Städter" und "Kopp Bock".