• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Herr Ober, ich habe eine Grille im essen

Was hierzulande ein Grund ist, um sich beim Kellner zu beschweren, ist in anderen Kulturen völlig normal: Insekten auf dem Teller. "In Mexiko ist der Verzehr von Heuschrecken, Grillen und Larven des Schwarzkäfers eine ganz alltägliche Sache", erklärt Küchenchef Sören Fuhrmann (Foto), der diese Spezialitäten bald auch im Restaurant Espitas serviert. "Das soll keine Mutprobe im Stil des Dschungelcamps werden, sondern eine authentische mexikanische Küche." Von der Idee bis zur Umsetzung habe es ein dreiviertel Jahr gedauert. "Die größte Herausforderung war die Belieferung. Eine Einfuhr aus Mittelamerika ist aufgrund der hohen Zölle vollkommen unmöglich. Schlussendlich haben wir einen Züchter in Berlin gefunden. Die Tiere kommen lebend hier an und werden im Tiefkühlhaus in den ewigen Winterschlaf versetzt." In reichlich Öl für maximal drei Minuten frittiert, erhalten die Tierchen anschließend eine Gewürzmischung aus gehacktem Chili, braunem Zucker sowie Koriander und Kreuzkümmel. Wonach das Ergebnis schmeckt, kann jeder ab dem 5. Februar herausfinden.