Hier treffen Rockstars auf Heiligenfiguren

Ausstellung Chemnitzer Fotograf zeigt Bilder in der Heck-Art-Galerie

hier-treffen-rockstars-auf-heiligenfiguren
Der Fotograf Dieter Wuschanski zeigt derzeit Bilder und einen Film in einer Ausstellung in der Heck-Art-Galerie. Foto: Steffi Hofmann

Knapp 40 Bilder des Chemnitzer Fotografen Dieter Wuschanski zieren derzeit die Wände der Heck-Art-Galerie.

Musiker stehen Kirchen-Figuren gegenüber

In der Ausstellung unter dem Titel "Heroes and Holys", zu deutsch "Helden und Heilige", wagt Wuschanski, der in erster Linie als Fotograf der Städtischen Theater bekannt ist, einen spannenden Gegensatz: Schwarz-Weiß-Bilder von Konzerten, unter anderem von Kraftklub, Leonard Cohen, Rammstein oder Neil Young, stehen bearbeiteten Farbfotografien von Figuren aus österreichischen Kirchen gegenüber: Rockstars versus Jesus und Maria.

Vereint durch Leidenschaft, Versunkenheit und Hingabe

Auf allen Bildern herrscht eine besondere Atmosphäre. "Bei Konzerten darf man in der Regel nur während der ersten drei Titel fotografieren", erklärt Dieter Wuschanski. Doch bereits während dieser ersten Titel strahlen die Künstler Leidenschaft, Versunkenheit und Hingabe aus. Genau wie die göttlichen Figuren in der Kirche und genau wie die Anhänger, die ihre Musikhelden und Heilige verehren.

"Obwohl es da auch eine Gratwanderung zum Kitsch gibt, faszinieren mich diese Motive", so der Fotograf. Parallel zu den Bildern wird in der Ausstellung ein Filmmitschnitt eines Metal-Konzertes abgespielt. Im Scheinwerferlicht wirkt der Sänger wie ein Gott im Heiligenschein. Auch hier schließt sich der Kreis von Helden und Heiligen.

Dieter Wuschanski ist zufriedener Theaterfotograf in Chemnitz

Die Leidenschaft, die Wuschanskis Musiker und religiöse Figuren ausstrahlen, die hat der Chemnitzer selbst für die Fotografie in sich. "Das ist mein Medium, um mich auszudrücken, um Wünsche und Sehnsüchte zu transportieren", erzählt der 1952 geborene Frankenberger. Nach seiner Tätigkeit als Schlosser-Meister gelang es ihm 1991, sein geliebtes Hobby zum Beruf zu machen - als Theaterfotograf in Chemnitz.

In der Heck-Art-Galerie sind seine Arbeiten noch bis zum 4. März Dienstag bis Donnerstag von 11 bis 16 Uhr und Freitag bis Sonntag nach Vereinbarung zu sehen.