Hightech beginnt schon an der Haustür

Tipp Sicherheit und Wärmeschutz verbinden

Moderne Haustüren bieten weit mehr als nur einen schönen und ansprechenden Empfang für alle, die im Haus ein- und ausgehen. Sie sind heute echte Hightech-Produkte, die für Komfort, Sicherheit und Lebensqualität stehen. Während alte Haustüren eher Energiefresser sind, stehen moderne Modelle für einen zeitgemäßen Wärmeschutz. Dabei kommt es auf Wärmeisolierungen ebenso an wie auf eine rundum gute Dichtung sowie auf den exakten Sitz der Tür im Rahmen. Die Anforderungen an Präzision, Verarbeitung und Materialqualität sind daher heute hoch. Präzision und Stabilität sind auch gefragt, wenn es um die Sicherheit des Hauseingangs geht. Typische Schwachstellen alter Haustüren sind beispielsweise Ritzen zwischen Türblatt und Rahmen, an denen Langfinger problemlos Brecheisen oder Kuhfuß ansetzen können. Überstehende Schlosszylinder lassen sich ohne aufwendiges Werkzeug einfach mit einer Zange abreißen. Und Türen, die nicht automatisch verriegeln, sondern nur mit einer einfachen Schlossfalle schließen, lassen sich von Profis in Sekundenschnelle öffnen. Worauf es bei einer Haustür ankommt, die den heutigen Anforderungen an Energieeinsparung und Sicherheit genügt, erklärt das Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de unter www.rgz24.de/konfigurator.