Himmelblaue denken nur von Spiel zu Spiel

Fussball CFC hat am Samstag erneut ein Heimspiel

Die Fans des Chemnitzer FC können sich freuen. Nach dem Heimspiel am vergangenen Sonntag (2:0 gegen Halberstadt) steht am Samstag schon die nächste Begegnung im Stadion - An der Gellertstraße auf dem Programm. Dann laufen die Himmelblauen 13.30 Uhr gegen die VSG Altglienicke auf. Das Hinspiel hatte der CFC gegen den aktuellen Tabellenelften in Berlin 2:1 gewonnen. Die Tore im September 2018 hatten Daniel Frahn und Dennis Grote jeweils vom Elfmeterpunkt erzielt.

Souveräner himmelblauer Spitzenreiter

Obwohl Chemnitz mit 19 Saisonsiegen, einem Torverhältnis von 54:15 sowie 11 Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger die Regionalliga Nordost fest im Griff und den Sprung in die 3. Liga im Visier hat, bleiben die Kicker auf dem Boden. "Die dritte Liga können wir sicher mal in den Blick nehmen. Aber wir haben auch immer wieder betont, von Spiel zu Spiel zu denken. Auch wenn das auch wie eine Floskel klingt - damit sind wir immer gut gefahren", sagte Grote. "Wir werden uns jetzt vielmehr konzentriert auf das nächste Spiel vorbereiten und dort weiter machen, wo wir gegen Halberstadt aufgehört haben", kündigte der Kapitän der Himmelblauen an.

Nach dem Auslaufen am Montag und einem freien Dienstag stieg der Spitzenreiter am gestrigen Mittwoch wieder ins Trainingsprogramm ein. Zunächst hatte Cheftrainer David Bergner zwei Einheiten angesetzt, Donnerstag und Freitag beinhaltet je eine Trainingseinheit.