Himmelblaue Junioren lassen aufhorchen

Fussball A- und B-Junioren mit unterschiedlichen Aufgaben am Wochenende

In Sachsen sind in dieser Woche noch die Schultüren geschlossen. Die Schüler können die Winterferien genießen und sich ausruhen. Doch für die Nachwuchs-Kicker des Chemnitzer FC ergibt sich keine Möglichkeit, in diesen Tagen die Beine hoch zu legen. Schließlich warten auf die himmelblauen Teams am Samstag die nächsten wichtigen Punktspielaufgaben.

Dabei stehen die von Torsten Wappler trainierten B- Junioren in der Bundesliga Nordost vor einer schweren Auswärtsaufgabe. Denn sie müssen bei Hertha BSC Berlin antreten. Die Hauptstädter erkämpften sich bisher 43 Punkte sowie 59:13 Tore und führen mit dieser eindrucksvollen Bilanz die Tabelle an. Aber auch das Chemnitzer Team muss sich nicht verstecken. Es liegt mit 23 Zählern auf dem 8. Rang und trotzte dem Hamburger SV am vergangen Spieltag zu Hause immerhin ein 1:1 ab. Dabei demonstrierte der Aufsteiger Selbstbewusstsein und schlug sich insgesamt bemerkenswert.

Bemerkenswert ist es auch, was die CFC-A-Junioren bisher in der Regionalliga Nordost auf dem Rasen gezeigt haben. Dort führt die Elf von Trainer Kay-Uwe Jendrossek mit 42 Zählern das Klassement an, dahinter liegt der FC Energie Cottbus mit 38 Punkten und einem Spiel weniger auf der Lauer. Vor der Saison gab es wohl nur ganz wenige, die das Team nach 16 von insgesamt 26 Spieltagen so weit vorn vermutet hätten. Am Samstag hat der Tabellenführer Heimvorteil und trifft im Sportforum Chemnitz auf den Halleschen FC. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt liegen aktuell mit 16 Zählern auf dem 10. Tabellenplatz. Die Partie wird um 12 Uhr angepfiffen.