Himmelblaue ziehen an die Weser

Fussball Chemnitzer FC will bei Werder Bremens Reserve punkten

himmelblaue-ziehen-an-die-weser
CFC gegen Werder im Hinspiel. Hier Fabian Stenzel beim Einwurf. Foto: Haertelpress

Als Zuschauer von Fußballspielen des Chemnitzer FC ist Fabian Stenzel völlig ungeeignet. So nahm der Kicker zum letzten Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg auf der Tribüne Platz, da er noch an einer Verletzung laborierte "Das Zuschauen ist aufregender als mitspielen", sagte der gebürtige Lüneburger, der seit 2011 das himmelblaue Trikot trägt.

Doch er sei auf einem guten Weg, den Sprung zurück in den Kader zu schaffen. "Ich war schon vor dem Magdeburg-Spiel gut drauf, aber es fehlten noch ein paar Zehntel. Und wenn ich nicht komplett fit bin, hat es keinen Sinn, es zu erzwingen", sagte der Kicker.

Nunmehr stehen die Chancen jedoch gut, dass Stenzel beim nächsten Punktspiel des CFC an diesem Samstag wieder mitmischen kann. "Ich bin optimistisch, das er dabei ist", sagte Sportdirektor Stephan Beutel. Der CFC (8.Platz/44 Punkte) läuft am Samstag, 14 Uhr, beim SV Werder Bremen II auf.

1:1 im Hinspiel

Die Norddeutschen liegen aktuell mit 36 Zählern auf dem 17. Platz. Im Hinspiel trennten sich beide Teams im vergangenen Herbst 1:1. Die Chemnitzer Elf reist immerhin mit der Empfehlung in Bremen an, seit zwei Spielen in Folge nicht verloren zu haben. Um den Kontakt zu den ersten drei Teams nicht ganz zu verlieren, muss gegen die Bremer Bundesligareserve ein Dreier her.

Während die Spieler also am Wochenende gefordert sind, müssen alle CFC-Fans, die das Halbfinale im Landespokal zwischen dem Chemnitzer FC und dem FSV Zwickau am 19. April in der community4you-Arena verfolgen wollen, am kommenden Montag hellwach sein. Denn am 10. April beginnt 10 Uhr die freie Verkaufsphase für die Tickets, die noch nicht an Mitglieder und Dauerkarteninhaber abgesetzt wurden. Die Karten gibt es unter anderem im CFC-Fanshop am Stadion, der am Montag und Dienstag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet hat.

Mehr zum traditionsreichen Westsachsenderby lesen Sie am nächsten Samstag in einer Sonderveröffentlichung im BLICK.