Hobbysammler aufgepasst: Die Pilzsaison geht los!

Saison Pilzberater bieten Sprechstunden

hobbysammler-aufgepasst-die-pilzsaison-geht-los
Pilzberater Peter Welt zeigt Pilze im Küchwald. Foto: Steffi Hofmann

Mit dem Monat August beginnt sie langsam wieder - die Zeit für Pilzesammler. Immer montags von 16 bis 18 Uhr können sich Hobbysammler jetzt an Peter Welt wenden. Er ist seit 1993 zertifizierter Pilzsachverständiger und Mitglied im Verein Pilzfreunde Chemnitz. Im Spätsommer beginnt die Zeit von Steinpilz, Marone, Birkenpilz, Rotfußröhrling oder Pfifferling - die für diese Region typischen Speisepilze.

Die Leidenschaft für die Mykologie - die Wissenschaft von den Pilzen - wurde bei Peter Welt schon in Kindheitstagen geweckt. Seine Mutter ging mit ihm oft raus in die Natur auf die Suche. "Pilze sind einfach extrem vielfältig, man kann immer wieder etwas Neues entdecken, das fasziniert mich. Und dazu schmecken sie ja auch", so Welt. Dass das Gemüse nicht immer nur gebraten werden muss, beweist er mit einer Anekdote: Ein Pilzfreund von Peter Welt habe eine Art schon einmal in Alkohol eingelegt. "Die schmecken danach wie Gummibärchen", sagt er lachend. Bevor er erst mal über die Definition aufklärt: Der Pilz selber stecke im Boden oder im Holz. Das was wir für den Pilz halten, sei korrekt ausgedrückt der Fruchtkörper.

Die Montags-Sprechstunden finden im Büro der Deutschen Gesellschaft für Mykologie in der Krügerstraße 7 statt. Um vorherige telefonische Anmeldung wird gebeten unter 0371/33228503.