Hören, sehen und verstehen: Onkologischer Patientenkongress am Klinikum

KLINIKUM Aktuelles aus der Krebsmedizin für Patienten und Angehörige

Fast eine halbe Million Menschen erkranken in Deutschland pro Jahr an Krebs. Die Diagnose löst bei Betroffenen und Angehörigen zahlreiche Ängste aus und wirft viele Fragen auf: Welche Therapieoptionen gibt es? Wann ist welche Behandlung sinnvoll? Was kann ich selbst tun? Und wie gehe ich mit meinen Sorgen um?

Personeller Austausch mit Experten

Beim onkologischen Patientenkongress, den das Klinikum Chemnitz am Samstag, 1. Juni, von 9 bis 17 Uhr erstmals mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Krebshilfe veranstaltet, erhalten Patienten, Angehörige und Interessierte aktuelle Informationen zu Diagnostik und Therapie in der Krebsmedizin sowie Antworten auf individuelle Fragen. Die vom Onkologischen Centrum Chemnitz organisierte Veranstaltung im Carlowitz Congresscenter Chemnitz ermöglicht den persönlichen Austausch mit Experten verschiedener medizinischer Fachrichtungen und das Kennenlernen zahlreicher Unterstützungsangebote wie Psychoonkologie, Sozialdienst und Selbsthilfegruppen.

Teilnahme kostenfrei - Anmeldung erwünscht

Krebspatienten und Angehörige können sich außerhalb des Krankenhauses unverbindlich eine ärztliche Beratung einholen und sich direkt mit anderen Betroffenen vernetzen. Die Teilnahme für Interessierte ist kostenfrei. Imbiss und Getränke werden gereicht. Für die bessere Planung wäre eine Anmeldung per Mail an meinklinikum@skc.de schön.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion