Hoher Besuch für Chemnitzer Bundestagsabgeordneten

Politik Timothy Eydelnant im FDP-Büro zu Besuch

Am heutigen Freitag ist der US- Generalkonsul für Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen, Timothy Eydelnant, zu Besuch im Wahlkreisbüro vom FDP- Bundestagsabgeordneten Frank Müller-Rosentritt.

Hintergrund ist der von Frank Müller-Rosentritt und seinem Fraktionskollegen Bijan Djir Sarai in den Deutschen Bundestag eingebrachte Antrag, der das deutsche Abstimmungsverhalten bei den Vereinten Nationen in Bezug auf Resolutionen gegen den Staat Israel zum Thema hat.

"Heute war wieder einmal die Welt zu Gast in Chemnitz: Timothy Eydelnant, der US-Generalkonsul des U.S. Consulate General Leipzig, zuständig für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, besuchte mich in meinem Wahlkreisbüro. Gemeinsam entwickelten wir die Idee eines 'Sächsisch-Amerikanischen Mittelstandsdialogs' in Chemnitz, der zusammen mit Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft, Gründerszene, Kunst und Kultur stattfinden soll. Schwerpunkte sollen insbesondere auf den Themen: Autonomes Fahren, Brennstoffzelle, Smart City und Maschinenbau sowie der Kreativwirtschaft liegen. Wir wollen gemeinsam dazu beitragen, die Deutsch-Amerikanische Partnerschaft mit unserem größten Handelspartner zu vertiefen. Dabei sollen so viel wie möglich Bürger mitgenommen und ein positives Bild von Chemnitz in die Welt getragen werden", fasst Müller-Rosentritt das Gespräch zusammen.