Holzreste verwerten

Umweltfreundlich Mit Hackschnitzel-Anlagen

Beim Fällen von Bäumen und ihrer Verarbeitung fallen jede Menge Holzreste an, die sich nicht zu höherwertigen Produkten verarbeiten lassen. Dazu gehören Aste, Zweige und Wipfel ebenso wie Reststücke aus dem Zuschnitt im Sägewerk. In entsprechenden Maschinen zu einer verwertbaren Größe zerkleinert, eignen sich diese Holzreste hervorragend als Heizmaterial zum Verbrennen in Hackschnitzel-Anlagen. Sie sind eine interessante, günstige, klimaschonende und umweltfreundliche Alternative zu den fossilen Brennstoffen Erdöl und Erdgas.

Hackschnitzelanlagen gibt es von mit Nennwärmeleistungen zwischen 24 und 110 Kilowatt und damit in passenden Leistungsgrößen vom Einfamilienhaus bis zu größeren landwirtschaftlichen oder gewerblichen Anwesen oder Mehrfamilienhäusern. Unter www.froeling.com gibt es alle weiteren Informationen.