Honigdiebstahl endet im Gefängnis

Polizei Ein 33-Jähriger entwendete Honig im Wert von 110 Euro

Für einen 33-Jährigen endete gestern der Diebstahl von Honig in einer Justizvollzugsanstalt. Der Mann hatte in einem Drogeriemarkt in der Annaberger Straße im Ortsteil Altchemnitz zwei Gläser Honig im Wert von rund 50 Euro sowie ein Handy im Wert von rund 20 Euro eingesteckt. Als er den Kassenbereich ohne zu bezahlen passiert hatte, wurde der 33-Jährige vom Ladendetektiv gestellt. Bereits am Vortag hatte der Mann in diesem Markt Honig im Wert von rund 60 Euro gestohlen.

 

Hinzugerufene Polizeibeamte stellten vor Ort fest, dass gegen den Mann ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Da er die geforderte Geldstrafe nicht entrichten konnte, wurde er schließlich in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Zudem wird er sich für die neuerlichen Ladendiebstähle verantworten müssen.