Hund attackiert 68-Jährigen auf dem Sonnenberg

Polizei Hundehalter lässt Mann mit Bisswunden zurück

hund-attackiert-68-jaehrigen-auf-dem-sonnenberg
Foto: Harry Härtel

Ein 68-jähriger Mann suchte am Montag gegen 15.30 Uhr Schatten unter einem Baum in der Jakobstraße, als der Hund eines Unbekannten ihm ins Bein biss. Bevor es zu dem Vorfall kam, soll der Hundebesitzer den 68-Jährigen verbal angegangen sein mit dem Ziel, ihn aus dem schattigen Bereich zu verjagen.

Der unbekannte Mann ist zwischen 30 und 40 Jahre alt und hatte zwei Hunde bei sich, die nicht angeleint waren. Einer der Vierbeiner reagierte auf die Auseinandersetzung indem er dem Opfer ins Bein biss. Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, könne es sich bei dem Hund um einen Riesenschnauzer gehandelt haben .

Der 68-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Während Passanten ihn versorgten, entfernte sich der Hundehalter mit seinen Tieren vom Tatort. Es laufen Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen den Unbekannten.