Hutfestival: Gerne nächstes Jahr wieder

Festival Besucher und Veranstalter ziehen positives Fazit

hutfestival-gerne-naechstes-jahr-wieder
Kleinkunst in allen Ecken und auf allen Plätzen bot das Hutfestival am Wochenende in Chemnitz. Foto: Steffi Hofmann

Das Wetter spielte mit und die Stimmung der Gäste war ausgelassen - das erste Hutfestival in Chemnitz lockte laut Veranstalter um die 50.000 Besucher am Wochenende in die Innenstadt. Rund um den Markt präsentierten auf zwölf Aktionsflächen Musiker, Sänger, Artisten, Jongleure, Erzähler, Clowns, Zauberer, Tänzer und Stelzenläufer über viele Stunden Straßenkunst - fantasievoll, emotional, spektakulär und witzig. Auch Streetfood, ein Markt der schönen Dinge sowie eine App-Schnitzeljagd wurden geboten.

Kopfbedeckung als Must Have

Der Hut stand an diesem Wochenende im Mittelpunkt, und dies nicht nur als Namensgeber des Festivals. Zahlreiche Besucher folgten dem Wunsch des Veranstalters und trugen Hut in allen Formen - vom Strohhut, über selbst gebastelte Modelle beispielsweise aus BLICK-Zeitungspapier bis hin zu edlen Damenhüten sah man alles auf den Köpfen der Besucher.

"Von mir aus könnte es das jedes Jahr geben", sagte Sina Feldmann, die mit ihrem Mann und den zwei Kindern an allen drei Tage das Festival besuchte.

Gibt es nächstes Jahr eine Neuauflage?

Zufrieden und glücklich zeigte sich auch der Veranstalter mit der ersten Auflage des Hutfestival. "Es war wunderschön mit anzusehen, wie sich die Innenstadt in eine bunte Freiluftbühne verwandelte, die Gäste mit Hut durch die Innenstadt flanierten und das vielseitige Programm genossen. Die Stimmung war über alle drei Tage hinweg hervorragend und wir sind überwältigt von der breiten Zustimmung und positiven Resonanz der Besucher," so der Veranstalter und Geschäftsführer der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH, Dr. Ralf Schulze.

An einer potenziellen Neuauflage des Festivals im nächsten Jahr werde bereits hinter den Kulissen getüftelt. Impressionen vom Festival finden sich auf der Website unter der Rubrik Chemnitz.