• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

HVC-Damen: Team ist jetzt komplett

Handball Verstärkung durch Kreisläuferin Stefanie Pruß

Der HVC hat kurz vor dem Saisonstart der 3. Liga Stefanie Pruß geholt und ist damit vorerst komplett. Nach dem Karriereende von Streit und Noack hatte sich plötzlich eine Lücke aufgetan, die mit der Verpflichtung der 31-jährigen nun geschlossen scheint. 2009 war Pruß vom HSC Magdeburg nach Zwickau gewechselt, wo sie bis 2016 aktiv war. Danach folgte eine Schwangerschaftspause. Doch Pruß wollte die Handballstiefel noch nicht an den Nagel hängen und kehrt nun auf das Parkett zurück. "Der HVC gibt mir die Möglichkeit Familie, Arbeit und Handball auf hohem Niveau zu verbinden", erklärt die Kreisläuferin ihre Entscheidung.

Zweite Ex-Zwickauerin kommt nach Chemnitz

Nach Lilli Slesaczek (18, Torhüterin) kommt damit eine zweite Ex-Zwickauerin nach Chemnitz. Zuvor hatte schon Caroline Rosiak (Burgenland) beim Club aus der Sachenhalle unterschrieben. Scharfer Start in die neue Drittligaspielzeit der Staffel Ost ist für die HVC-Damen am 15. September mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger Thüringer HC II in Bad Langensalza. Der Heimauftakt folgt dann acht Tage später in der heimischen Sachsenhalle gegen den TSV Birkenau.

Neu-Trainer Robert Flämmich will die Chemnitzerinnen in ihrem schweren zweiten Jahr erneut zum Klassenerhalt in der dritthöchsten Spielklasse führen und damit die erfolgreiche Arbeit von Thomas Sandner fortsetzen, der die Mannschaft 14 Jahre betreut hatte. Auch HVC-Vorsitzender Mario Schmidt ist optimistisch und baut unter anderem auch auf die Unterstützung der Zuschauer. Als Meisterschaftsfavoriten sieht er natürlich den Traditionsclub HC Leipzig, Kleenheim und Ober-Eschbach.



Prospekte