IHK Chemnitz übernimmt Koordination für AWIS

Wirtschaft Sächsische Außenwirtschaftswoche findet im April statt

ihk-chemnitz-uebernimmt-koordination-fuer-awis
Foto: Thomas Schmotz

Die Industrie- und Handelskammer Chemnitz (IHK) übernimmt für die Jahre 2018 und 2019 die Koordination der Geschäfte der AWIS.

Doch was macht AWIS eigentlich?

Außenwirtschaftliche Aktivitäten der Staatsregierung, der Industrie- und Handelskammern, der Handwerkskammern und die der Wirtschaftsverbände fließen im dem zentralen, sächsischen Koordinierungsgremium AWIS zusammengefasst. Dadurch können vor allem kleine und mittlere Unternehmen aus Sachsen kompetent unterstützt werden, wenn der Schritt ins Ausland gewagt werden soll. Auf die Bedeutung von Internationalität und Beibehaltung und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit wird zudem ein Mal im Jahr bei der Sächsischen Außenwirtschaftswoche (9.-13. April) eingegangen.

Doch auch bei "Quo vadis Europa? Unternehmen brauchen Europa - Europa braucht Unternehmen" am 30. Januar werden bereits wirtschaftlich relevante Themen diskutiert. Unternehmen werden sich hierbei unteranderem mit Vertretern der EU-Kommission, DIHK Brüssel, Europaabgeordneten und dem Ifo-Institut austauschen.