Im April startet "MaschinenBoom"

Industriemuseum Durch Umbau bis Ende April geschlossen

Aufgrund der Aktualisierung der Dauerausstellung und der damit verbundenen Bautätigkeiten sind vom 1. Januar bis 24. April 2020 alle Ausstellungsbereiche des Chemnitzer Industriemuseums wegen Umbaumaßnahmen geschlossen. Am Wochenende des 25. und 26. April findet schließlich die große Wiedereröffnung statt.

Sächsischer Maschinenbau präsentiert sich

Dann dreht sich in einer Schauplatzausstellung im Industriemuseum alles um Maschinen. Wer sich schon immer gefragt hat, was genau eine Maschine ist und welche Rollen Maschinen im Leben der Menschen spielen, der kann sich schon jetzt auf die neue Ausstellung "MaschinenBoom" im Rahmen der 4. Sächsischen Landesausstellung freuen. Sie wird am 25. April eröffnet. In der Schau verdeutlichen ausgewählte Exponate markante Entwicklungen und die wechselvolle Geschichte des sächsischen Maschinenbaus.

Die Besucher können dabei auf eine spannende Reise zu den Stationen der sächsischen Maschinenbaukunst gehen - von den ersten Maschinen aus der Pionierzeit bis zu zeitgenössischen Utopien "menschenleerer Werkhallen" im Zeitalter der Industrie 4.0. Begleitet wird die Ausstellung von einem museumspädagogischen Programm. Dabei erfahren Kinder und Jugendliche unter anderem von den verschiedenen Einsatzgebieten der Maschinen in Beruf und Freizeit sowie vom Konstruktionsprozess und können selbst zum Tüftler und Bastler werden.