In den Ferien Uni-Luft schnuppern

Einblick Elektrotechnik hautnah erleben

in-den-ferien-uni-luft-schnuppern
An der Station "ASIC Auto" experimentieren Teilnehmer der Schnupperschule mit einem Fahrzeug, welches bereits autonom fährt.Foto: TU Chemnitz/Kristin Schmidt/Archiv

Ob Kohleausstieg, Digitalisierung, Elektromobilität oder der 5G-Ausbau - diese Schlagwörter stehen für einen der größten technischen Umbrüche, die sich in den nächsten Jahren auf unser Leben auswirken und im Wesentlichen durch Entwicklungen in der Elektro- und Informationstechnik vorangetrieben werden. Die Schnupperschule der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Chemnitz bietet in den Winterferien wieder die Möglichkeit, in einem zweitägigen Programm in vielfältige Facetten dieser Branche einzutauchen.

So können Schüler ab der 10. Klassenstufe am 25. und 26. Februar zusammen mit Wissenschaftlern durch kleine praktische Aufgaben Zusammenhänge und Hintergründe beleuchten. Schüler können auchl das Energienetz der Zukunft kennenlernen, ein eigenes WLAN-Netz aufbauen, ein Fahrzeug autonom steuern oder eine kleine elektronische Schaltung zusammenbauen.

Auf anschauliche Art und Weise soll so das Interesse an Technik und den mathematisch technischen Disziplinen (MINT) geweckt oder weiter ausgebaut werden. "Wir unterstützen die Kids gern bei der Erstellung der besonderen Lernleistungen und bieten Möglichkeiten für Praktika, Führungen und Informationsveranstaltungen", ergänzt Olfa Kanoun, Leiterin des Organisationsteams. Eine Anmeldung ist unter www.tu-chemnitz.de/etit/schnupperschule möglich.