In die Erfolgsspur zurück

Fußball Fortuna, Ifa und Handwerk mit Heimspielen am Wochenende

in-die-erfolgsspur-zurueck
Foto: Harry Härtel

Zurück in die Erfolgsspur will Landesklasse West Vertreter VfB Fortuna Chemnitz am Samstagnachmittag (Beginn: 14 Uhr, Stadion an der Chemnitztalstraße) gegen Merkur Oelsnitz. Nach lang anhaltender saisonübergreifender Positivserie von zwölf Spielen ohne Niederlage ging die Dittrich-Elf zuletzt zweimal leer aus und sollte wieder eingenordet sein. Dem 0:1 im Stadtderby beim TSV Germania folgte nach einem 0:2 gegen Taucha 99 prompt das Pokal-Aus in der zweiten Sachsenrunde.

Gegen Tabellennachbar Oelsnitz gilt es nun sich zu straffen. Obacht sollte man auf Torjäger Robert Hofmann geben, der für die Vogtländer schon wieder zweifach getroffen hat. Mit vier Zählern aus zwei Partien startete der TSV Ifa Chemnitz komfortabel und ist am Sonntagnachmittag (15 Uhr, Stadion an der Eubaer Straße) gegen die in der Sommerpause arg geschröpften Gelenauer gar favorisiert.

Der BSV um Neu-Trainer Thomas Kersten und den aus Adorf gekommenen Torwart Michael Kaiser war gegen Handwerk (1:2) nahe dran am Punktgewinn. Dritter Chemnitzer Verein mit Heimvorteil ist die SG Handwerk, ebenfalls mit vier Punkten gestartet. Die Rabensteiner Stöhr-Elf erwartet am Sonntag (15 Uhr, Sportpark am Harthweg) den guten Aufsteiger VfB Annaberg mit Trainer Ingo Klöpping, der ebenso je einen Sieg und Remis zu Buche stehen hat. Handwerk setzt u.a. auf Rückkehrer Patrick Ströhle und Neuzugang Benjamin Demmler, die sofort den Sprung in die Stammelf geschafft haben.