• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

In Industriebrache gefeiert: Polizisten lösen verbotene Party auf

Polizei Mehrere Personen ohne 2G-Nachweis

In der Nacht zu Samstag gegen 0.55 Uhr erreichte die Polizei ein Bürgerhinweis, wonach in einem zunächst nicht näher zu bestimmenden Gebäude zwischen der Jagdschänkenstraße und der Otto-Schmerbach-Straße eine sogenannte Corona-Party stattfinden sollte. In sozialen Netzwerken sei diese Feier zuvor beworben worden. Eingesetzte Beamte gingen dem Hinweis nach und konnten einen leerstehenden Industriekomplex in der Jagdschänkenstraße als möglichen Treffpunkt ermitteln.

35 feiernde Personen

Mit weiteren Einsatzkräften wurde in der Folge ein Polizeieinsatz zur Unterbindung der Veranstaltung durchgeführt. Die Beamten trafen in der Industriebrache auf insgesamt 35 feiernde Personen, die daraufhin kontrolliert wurden. Unter ihnen befanden sich insgesamt 30 junge Menschen, die nicht im Besitz eines Impf- oder Genesenennachweises sind. Gegen sie wurden Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung erstattet. Somit droht den 30 Teilnehmern der Party ein Bußgeld in Höhe von jeweils 250 Euro. Die Veranstaltung wurde letztlich durch die Polizisten aufgelöst, die zudem gegen alle Angetroffenen Platzverweise aussprachen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!