Ingrid Mössinger wird mit Ehrenbürgerschaft geehrt

Ehrung Vorschlag der Chemnitzer Oberbürgermeisterin angenommen

ingrid-moessinger-wird-mit-ehrenbuergerschaft-geehrt
"Chemnitzer Kunstsammlungen"-Chefin Ingrid Mössinger. Foto: Andreas Seidel

In seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch ist der Chemnitzer Stadtrat dem Vorschlag von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig gefolgt. Der Beschluss war einstimmig: Ingrid Mössinger, Generaldirektorin der Kunstsammlungen Chemnitz, wird aufgrund ihrer Verdienste um die Kunstsammlungen und die Stadt Chemnitz mit der Ehrenbürgerschaft der Stadt geehrt.

Mit außergewöhnlicher Professionalität

"Ingrid Mössinger hat ihr profundes Wissen, ihre außergewöhnliche Professionalität, die ihr eigene charmante Beharrlichkeit, unerschütterlichen Mut und ein exzellentes Netzwerk über Jahrzehnte in den Dienst der Stadt Chemnitz gestellt", so die Begründung von Barbara Ludwig.

Ingrid Mössinger prägte die Kunstsammlungen seit 1996. Ihre hochkarätigen und international beachteten Ausstellungen haben das Haus zu einer erstklassigen Adresse in der Kunstwelt gemacht. Die Kunstsammlungen wurden unter anderem zum "Museum des Jahres 2010" und für das beste deutsche Museumskonzept ausgezeichnet.