• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge
Vogtland

Integration zwischen Salat und Gurke

Vereine im BLICK Interkultureller Garten feiert 5-jähriges Bestehen

Neben den Interkulturellen Wochen, welche nächste Woche starten, hat auch die Arbeit des Interkulturellen Gartens einen engen Bezug zu den aktuellen Geschehnissen der vielen flüchtenden Menschen. Denn deren Integration in unsere Gesellschaft ist eine wichtige Voraussetzung für ein gedeihliches Zusammenleben. Die Idee, mit der gemeinsamen Arbeit in einem urbanen Garten Einheimische und Emigrierte zusammenzuführen, ist dabei nur eine von vielen. Und sie ist keineswegs neu. In Deutschland gibt es weit über hundert solcher Gärten, sagt Anja Hüttner. Die Vorstandsvorsitzende des Vereins Interkultureller Garten freut sich, dass sich im Jahr 2010 engagierte Chemnitzer gefunden haben, um das Projekt anzukurbeln. "Wir hatten damals viel Glück und sind im richtigen Moment auf die Stadt zugegangen, um das Grundstück in der Franz-Mehring-Straße 39 pachten zu dürfen. Mindestens zehn Jahre dürfen wir es nutzen." Mit "viel Engagement, Muskelkraft und Geduld" wurde ein Grundstück mitten im Häuserkarree urbar gemacht. Das geschah vor allem mit dem portugiesischen Mitbegründer und Gartengestalter José Daniel, welcher die Struktur und einzelne Beete gestaltete und auch künstlerische Wurzeln seiner Heimat einfließen ließ. "In den ersten Jahren sind wir den Migranten förmlich hinterhergelaufen. Es gab einfach zu wenige in Chemnitz", weiß Hüttner zu berichten. Heute gibt es einen Kern von Leuten, welcher sich um die Gesamtstruktur des Gartens kümmert. Die gute Entwicklung des Gartens spiegeln unter anderem die Bohrung eines eigenen Brunnens, der Bau eines Holzpavillons und das Anlegen von Beeten verschiedener Pflanzen zur Arterhaltung und Vergrößerung der Sortenvielfalt wider. Letztere dienen auch der Anschauung für Bildungsveranstaltungen für Kinder unterschiedlicher Nationen, welche regelmäßig stattfinden. Alle Interessierten können sich am Samstag ab 17 Uhr bei einem künstlerischen, kreativen und musikalischen Programm zur Geburtstagsfete selber ein Bild des Gartens mitten auf dem Kaßberg machen.



Prospekte