Internationales Steherrennen in Chemnitz

Radsport Der zweite Radsporttag startet um 14 Uhr am Samstag

internationales-steherrennen-in-chemnitz
Letztes Jahr war Ralf Keller mit Schrittmacher Lutz mit dabei. Foto: Haertelpress

Am zweiten Tag der 26. Radsporttage zieht der RSV Chemnitz am 2. September von der Innenstadt ins Sportforum um. Nachdem am Freitagabend das Rundstreckenrennen absolviert wurde, beginnt am Samstag ab 14 Uhr auf der Radrennbahn das umfangreiche Programm des Internationalen Stehrennend.

Für dieses liegen dem Veranstaltern um RSV-Chef Thomas Lippold Zusagen von Sportlern aus der Schweiz, Frankreich und der Niederlande vor.

Ehemalige und zukünftige Meister gehen an den Start

"Natürlich haben wir auch wieder die nationale Elite am Start. So wird zum Beispiel Robert Retschke mit seinem Schrittmacher Holger Ehnert dabei sein, die sich unlängst für die Europameisterschaft qualifiziert haben", blickt Lippold voraus. Im Fokus dürfte auch wieder das Rennen der Alten Meister hinter historischen Maschinen stehen.

Die Veranstaltung geht bis gegen 18 Uhr. Karten für das Steherrennen können an der Tageskasse erworben werden. Alle Gäste des Wettkampftages im Sportforum, die im offiziellen Helfershirt der Deutschen Radsport-Straßenmeisterschaft erscheinen, erhalten freien Eintritt auf die Tribüne der Radrennbahn.