Jeder Punkt zählt

Fußball BSC Rapid erwartet FC Eilenburg

Nach den Vorfällen inklusive Spielabsage in Leipzig-Leutzsch geht es für die Landesliga-Kicker des BSC Rapid am Sonntag (Beginn: 14.00 Uhr, Sportplatz an der Irkutsker Straße) gegen den FC Eilenburg. Für die Mannen um Trainer Thomas Schreyer zählt im Kampf um den Klassenerhalt jeder Punkt, sodass auch ein Remis durchaus weiterhelfen würde. Die Gäste, die schon nach wenigen Spieltagen ihren Kult-Trainer Tomislav Piplica durch Nico Knaubel ersetzten, gehören seit Jahren zu den Spitzenmannschaften der Liga. Nach dem kürzlichen 2:3 gegen Heidenau hat der FCE den Kontakt zur erweiterten Spitze verloren und liegt mit sieben Punkten Rückstand auf Tabellenführer BSG Chemie auf dem siebenten Platz. Trotz Piplicas Weggang gehören noch drei Kroaten zum Aufgebot, das in Maximilian Röhrborn wohl seinen bekanntesten Fußballer im Angriff zu stehen hat.