Jetzt ist der Bund am Zug

Fernverkehr Bahnstrecke Leipzig-Chemnitz hat Überholungsbedarf

jetzt-ist-der-bund-am-zug
Foto: Thomas Schmotz

Die Staatsregierung werde mit Nachdruck für Verbesserungen bei der Bahnanbindung insbesondere von Chemnitz und der Lausitz kämpfen. Das kündigte Ministerpräsident Michael Kretschmer am Dienstag beim Neujahrsempfang der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft in Radebeul an.

2,4 Millionen Euro und die Vorplanung steht

Auf einen zügigen Fortschritt bei Ausbau und Elektrifizierung der Strecke Chemnitz-Leipzig hofft auch Martin Dulig. Der Verkehrsminister sagte diese Woche: "Wir erwarten hierzu vom Bund eine zeitnahe Information der Ergebnisseder Nutzen-Kosten-Untersuchung. Mit der vorliegenden Vorplanung der Strecke Leipzig-Chemnitz wurde bereits der notwendige Ausbaubedarf konkretisiert und die Weichen für die weiteren Planungen gestellt. Dafür hat der Freistaat bereits rund 2,4 Millionen Euro investiert." Jetzt sei der Bund am Zug und müsse dafür sorgen, dass Sachsen im Fernverkehr endlich wieder eine Rolle spielt.