Job-Boom sorgt für Aufatmen am Arbeitsmarkt

Bilanz Arbeitslosenzahlen in Chemnitz sinken weiter

job-boom-sorgt-fuer-aufatmen-am-arbeitsmarkt
Foto: Thomas Schmotz

"Die jährlich wiederkehrende Herbstbelebung war im November stärker als im Oktober zu spüren", erläutert Angelika Hugel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Chemnitz, die Arbeitsmarktzahlen im November.

Was ist der Grund?

"Unternehmen, die im Außenbereich tätig sind, nutzen verstärkt die Zeit vor der Schlechtwetterperiode, um ihre offenen Aufträge bis zum Wintereinbruch abzuarbeiten. Das nahende Weihnachtsgeschäft trägt außerdem positiv zur aktuellen Entwicklung bei, da dadurch beispielsweise im Handel oder in der Gastronomie Mehrbedarfe bestehen."

So sei die Zahl der Arbeitslosen im November im Vergleich zum Oktober noch einmal spürbar auf 8.626 Arbeitslose gesunken, ein Rückgang um 302 arbeitslose Frauen und Männer beziehungsweise ein Minus von 3,4 Prozent. Gegenüber November des letzten Jahres verzeichnen Arbeitsagentur und Jobcenter sogar einen Rückgang von 9,9 Prozent.

Arbeitslosenzahlen sinken weiter

Die Arbeitslosenquote betrage nun exakt 7 Prozent. "Ich freue mich über die guten Nachrichten vom sächsischen Arbeitsmarkt", sagt Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig. "Immer mehr Arbeitslose profitieren vom Job-Boom. Wir wollen die hohe Einstellungsbereitschaft der Unternehmen nutzen, um mehr Langzeitarbeitslosen den Übergang in eine stabile Beschäftigung zu ermöglichen. Von der guten Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt, profitieren Arbeitslose mit langem Leistungsbezug noch zu selten."

Diese können durch das Landesprogramm Sozialer Arbeitsmarkt eine intensive individuelle Unterstützung erhalten, die es auch den Betrieben leichter macht, Langzeitarbeitslosen eine Chance zu geben. Mit dem neuen Landesprogramm stehen in den kommenden zwei Jahren insgesamt 25 Millionen Euro zur Verfügung.

"Eine Bereicherung für die Firma"

Mit Rückblick auf den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember fügte Angelika Hugel hinzu: " Unternehmen, welche auf Personalsuche sind, sollten daher auch Personengruppen Beachtung schenken, die bisher noch nicht so stark von der positiven Arbeitsmarktlage profitiert haben. Menschen mit Handicap können eine Bereicherung für die Firmen sein. Viele von ihnen haben eine abgeschlossene Berufsausbildung, bringen eine ganz besondere Lebenserfahrung mit und sind sehr motiviert."



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben