• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Küchwaldpark: Stadtrat stimmt zu

Beschluss Neues Konzept soll für mehr Service und weniger Barrieren sorgen

Der Küchwaldpark und der botanische Garten sollen in den nächsten Jahren aufgewertet werden. Einer entsprechenden Konzeption dafür stimmten die Stadträte am Mittwoch in ihrer Sitzung zu. Im Fokus liege vor allem ein Beleuchtungs- und Beschilderungskonzept. Zudem soll ein Parkraumkonzept thematisiert werden. Gerade bei Großveranstaltungen herrscht im Küchwald eine angespannte Situation was geparkte Fahrzeuge betrifft.

Im Küchwaldpark sollen künftig die Abwasseranlagen saniert werden, die Parkausstattung wie Bänke, Beleuchtung, Abfallbehälter und Beschilderung verbessert werden und ein Pflegerückstau beseitigt werden. Im Botanischen Garten soll unter anderem ein barrierefreier Zugang zum Aquarienhaus geschaffen und ein Sozialpädagoge sowie zwei Gärtner eingestellt werden. Geld soll außerdem in die Ausstattung des Geländes, zum Beispiel in Bänke und eine Ergänzung der Spielplätze fließen.

Viele Teilprojekte gehören dazu

Auch die Küchwaldbühne, der Tennisclub, die Parkeisenbahn, das Kosmonautenzentrum und das Schullandheim sind in die Parkkonzeption eingebunden. Der Tennisclub soll fünf Stellplätze erhalten, im Kosmonautenzentrum werde der Energielehrpfad erweitert und der Niedrigseilparcours barrierefrei gestaltet. Die Küchwaldbühne soll eine Überdachung und ein Bistro bekommen und das Schullandheim soll komplett saniert werden. Im Bereich Parkeisenbahn wird das Bahnhofsgebäude erneuert - BLICK berichtete bereits darüber.

"Die Verwaltung wurde außerdem beauftragt, die derzeit zu erarbeitende Projektskizze für den Eissportkomplex mit einer möglichen Schwimmhalle und die in Planung befindliche Verknüpfung mit dem Chemnitzer Modell bei künftigen Konzeptionen mit zu berücksichtigen", heißt es weiter im Beschluss.



Prospekte