• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Kaffeewette verloren

Aktion Ziel von 5000 Tassen verfehlt

Die Akteure der Fairtrade-Town-Kampagne hatten mit der Oberbürgermeisterin gewettet, dass die Chemnitzer es schaffen, innerhalb von 24 Stunden 5000 Tassen fair gehandelten Kaffee zu trinken. Die Auszählung ergab nun insgesamt 4188 Tassen - damit ist Barbara Ludwig die Wettsiegerin. Die Fairtrade-Town-Initiative will ihren Wetteinsatz einlösen: ein fairer Brunch im kommenden Frühjahr. "Ich denke, dass wir auf diesem Weg noch mehr Chemnitzer mit dem Thema des fairen Handels erreichen konnten. Allein der Zulauf an Geschäften und Einrichtungen, die fairen Kaffee mit ausgeschenkt haben, war großartig.

An der Stelle wollen wir uns bei allen MitmacherInnen bedanken", sagt Kathrin Weber von Faire Welt-Laden. Doch damit endet die Arbeit der Akteure der Kampagne nicht. Die Einreichung der Bewerbung um den Titel Faitrade-Town steht kurz bevor. Zwei Vereine, die faire Produkte wie Lebensmittel, Kleidung oder Bälle verwenden, fehlen noch in der Auflistung. Interessierte können sich unter umweltzentrum@stadt-chemnitz.de melden.



Prospekte