Kann man über Geschmack streiten?

Veranstaltung Silvester-Schauspiel "Kunst" von Yasmina Reza

kann-man-ueber-geschmack-streiten
Ein weißes Bild sorgt für Wirbel. Foto: Wuschanski/Theater Chemnitz

Wer an Silvester Lust auf Schauspiel hat, der kann um 17 oder um 20 Uhr das Stück "Kunst" erleben. Über Geschmack kann man nicht streiten, und schon gar nicht über Kunst. Oder doch?

Als Dermatologe Serge sich ein "weißes Bild mit weißen Streifen" für nicht weniger als 200.000 Francs kauft, ist sein langjähriger Freund Marc entsetzt. Wie kann man nur so viel Geld für etwas derartig Nichtssagendes ausgeben?

Serge ist daraufhin beleidigt und Yvan, der dritte im Bunde der Männerfreundschaft, versucht zwischen den beiden zu vermitteln. Doch der Streit eskaliert und die langjährige Freundschaft steht auf dem Spiel.

Autobiografischer Hintergrund

"Das Bild dient als Katalysator, um unausgesprochene Befindlichkeiten und gegensätzliche Ansichten, tief sitzende Vorurteile und oberflächliche Eitelkeiten in einem längst fälligen Gefecht auf den Tisch zu bringen", so die Theater Chemnitz. Doch auch der Humor soll in der Geschichte, die die französische Autorin Yasmina Reza geschrieben hat, nicht zu kurz kommen.

Das Lachen sei sogar Thema des Stückes. "Das Drama von 'Kunst' ist ja nicht, dass Serge das weiße Bild kauft, sondern dass man mit ihm nicht mehr lachen kann", sagt die Autorin. Dabei hat "Kunst" einen autobiografischen Hintergrund.

Die Geschichte ist Yasmina Reza nämlich selbst passiert, mit einem Freund, der ein weißes Bild gekauft hat. "Ich habe ihn gefragt: 'Wieviel hast du dafür bezahlt?' Und er hat geantwortet: 'Zweihunderttausend Francs.' Und ich brüllte vor Lachen. Er allerdings auch. Wir sind Freunde geblieben, weil wir lachten."



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben