• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Erzgebirge

"Karl die Große" und "Kirbanus" auf der Parksommer-Bühne

Konzert Deutschsprachiger Pop und australische Singer-Songwriter-Klänge

Vielschichtiger, deutschsprachiger Pop kommt am 28. Juli mit der Band "Karl die Große" auf die Parksommer-Bühne. Ihre Lieder sind eigen, mit Haltung vorgetragen, aber federleicht, wie sie sagen. Nach unzähligen Konzerten veröffentlichten "Karl die Große" mit "Dass ihr Superhelden immer übertreibt" ihr lang erwartetes Debüt-Album.

Die Texte seien weit entfernt von Einheitsbrei und Befindlichkeit. "Der Blick ist weiter, ist aufgefächert, nimmt poetische persönliche Perspektiven genauso ein, wie den gesellschaftlichen Blick über den Tellerrand", so die Gruppe.

Mitreißende Leidenschaft und Energie

Das letzte Konzert des diesjährigen Parksommer-Open-Airs findet am Sonntag zur Women's Night statt - mit der australischen Singer-Songwriterin Kirbanu. Immer auf der Reise um die Welt und zu sich selbst, verarbeite die Sängerin ihre Erfahrungen und Erkenntnisse in ihrer Musik. "Berührende Texte über Fremde und Vertrautheit, die Liebe und das Leben sind musikalisch farbenreich verpackt in ein Ensemble aus Akustik-Gitarre, flirrendem Keyboard, atmosphärischen Sounds und Kirbanus bezaubernder Stimme", kündigt der Veranstalter an.

Mit ihrer mitreißenden Leidenschaft und Energie schaffe es die Künstlerin, Barrieren zu brechen und gemeinsam mit dem Publikum eine musikalisch untermalte Reise anzutreten. "Die Authentizität und Offenheit der Sängerin verschafft den Zuhörern einen harmonischen Abend, den sie so schnell nicht vergessen werden", so der Veranstalter.



Prospekte