Kaßberg-Gefängnis weicht für neue Wohnungen

Bau Teilweise Abriss der Gedenkstätte in Chemnitz

Auf dem Chemnitzer Kaßberg rollen die Abrissbirnen. Bereits seit Dezember 2018 werden Baumaßnahmen durchgeführt, die dazu dienen, das ehemalige Gefängnis teilweise abzureißen. Dafür musste Haus A weichen. Grund für die Bauarbeiten: Es soll mehr Platz für neue Wohnungsbauten geschaffen werden. Ein Teil des Gefängnisses soll jedoch als Gedenkstätte erhalten bleiben. Führungen fallen, solange die Baumaßnahmen stattfinden, aus.