Keller-Einbrecher in Chemnitz gestellt

Polizei Männer hatten bereits elf Parzellen aufgebrochen

Heute Nacht ist im Chemnitzer Stadtteil Schloßchemnitz ein Einbrecher auf frischer Tat ertappt worden. Zuvor hatte ein 35-jähriger Anwohner die Polizei alarmiert, weil er in einem Mehrfamilienhaus in der Straße der Nationen Personen bemerkt hatte, die keine Mieter des Hauses waren. Die kurz darauf eingetroffenen Beamten stellten zwei 27- und 28-jährige Männer im Kellerbereich fest. Sie hatten offenbar die Hauseingangstür und die Kellertür aufgehebelt und waren anschließend in elf Kellerparzellen eingebrochen. Sie hatten laut Angaben der Polizei bereits Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt. Im Rucksack von einem der Täter wurde außerdem Einbruchswerkzeug gefunden. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf 2.000 Euro. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen.