Kennenlernen leicht gemacht

Sind Sie vielleicht gerade frisch in eine neue Stadt gezogen und kennen noch niemanden? Mit diesem Problem stehen Sie nicht allein da. Heutzutage wollen sich alle finden lassen. Kein Wunder also, dass alle allein bleiben, wenn niemand die Initiative ergreift. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ganz unkompliziert Ihren Freundeskreis erweitern, oder vielleicht sogar die Liebe fürs Leben finden.

Sich offline kennenlernen

Die Methode des Offline-Kennenlernens ist in den letzten Jahren etwas aus der Mode gekommen, da viele Leute es vorziehen, sich zuerst im Internet zu "beschnuppern", bevor man sich in echt trifft. Dagegen ist nichts einzuwenden, denn Zeit ist kostbar, und niemand möchte sie an jemanden verschwenden, mit dem man nichts gemeinsam hat oder nicht auf einer Wellenlänge funkt. Deswegen muss sich die Freundessuche aber nicht aufs Internet beschränken.

Über gemeinsame Interessen lassen sich neue Kontakte am einfachsten knüpfen - auch offline. Vielleicht gibt es eine Sportart, die Sie gern einmal ausprobieren möchten, oder in jüngeren Jahren vielleicht im Verein ausgeübt haben. Dann ist jetzt vielleicht die Zeit, das wieder aufleben zu lassen. Schauen Sie sich daher doch in Ihrer Gegend nach einem Sportverein um, der Sportarten anbietet, die Sie interessieren.

Leute online kennenlernen

Wenn Sie lieber Leute zuerst online kennenlernen wollen, bevor Sie sich mit ihnen treffen, ist das heutzutage auch kein Problem mehr. Es gibt zahlreiche Plattformen, auf denen Sie mit anderen ganz unkompliziert in Kontakt treten können.
Facebook-Gruppen sind zum Beispiel eine schöne Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Suchen Sie doch einmal nach Gruppen, die Ihre Hobbies oder Interessen vertreten. Auch wenn es sich um eine Nische handelt, gibt es mit Sicherheit irgendwo jemanden, der Ihre Leidenschaft teilt und mit dem/der Sie sich austauschen können. Wenn Sie viele Hobbies oder Interessen haben, lernen Sie auf diese Weise sehr viele Leute kennen - vielleicht sogar in Ihrer Nähe, dann können Sie sich bald gemütlich in einem Café miteinander unterhalten.

Wenn Ihr primäres Ziel ist, jemanden für eine Partnerschaft zu finden, können Sie sich bei einem der zahlreichen Portale anmelden, die in den letzten Jahren aus dem Boden des Internets emporgeschossen sind.

Dabei sind diese Partnerbörsen nicht nur für jüngere Generationen geeignet - im Gegenteil. Speziell für Menschen, die schon 50 oder älter sind, gibt es mittlerweile zahlreiche Portale, um das persönliche Glück für den zweiten Frühling zu finden.
Neben vielen kostenlosen Singlebörsen gibt es auch welche, die Ihnen professionell bei der Suche nach der Liebe fürs Leben helfen. Bei den meisten dieser Dienste müssen Sie eine bezahlte Mitgliedschaft abschließen, um in den Genuss des vollen Funktionsumfangs zu kommen. Dabei werden Ihnen auf Basis Ihrer Angaben (Alter, Hobbies, Idealvorstellungen Ihrer Partnerschaft), potenzielle Kandidaten/-innen vorgeschlagen, mit denen Sie in Kontakt treten können.

Um Ihre Trefferquote zu erhöhen, ist es sinnvoll, sich auf einer Plattform anzumelden, die schon viele Nutzer hat, zum Beispiel LemonSwan. Erfahrungen von bereits registrierten Nutzern helfen Ihnen zusätzlich, die richtige Partnerbörse für Sie zu finden. Damit steht dem Liebesglück (fast) nichts mehr im Weg.


Bild: Wichtig fürs Wohlbefinden - Spaß haben mit Freunden. Bildquelle: fancycrave1 via pixabay.com

Auch Jogger, Wanderbegeisterte oder Radfahrer müssen nicht immer allein losziehen. Gleichgesinnte, zum Beispiel Wanderfreunde, können Sie bei Spontacts finden. Zugegeben, diese Methode ist nicht komplett offline umzusetzen, da Sie auf einer Webseite nach Aktivitäten in Ihrer Umgebung suchen. Der Unterschied zu Partnerbörsen besteht darin, dass Sie sich nicht aussuchen können, mit wem Sie sich treffen. Sie melden sich lediglich zu einem Event an, der zu ihrem Interessensbereich passt oder sie stellen selbst eine Aktivität auf der Website ein, zu dem sich andere Mitglieder anmelden können. Das hat den Vorteil, dass sich oft eine Gruppe zusammenfindet, mit der Sie dann eine Runde joggen, eine Wanderung machen oder eine Radtour unternehmen und man hat definitiv diesen Kennlernstress nicht, den man bei einem ersten "tete a tete" via Partnerbörse unter Umständen schon mal mit auf der Agenda hat.
 
Über ehrenamtliches Engagement haben Freunde oder Partner auch schon oft zueinander gefunden. Heutzutage gibt es zahlreiche Bereiche, in denen Sie sich engagieren, Ihre Fähigkeiten einbringen und auf diese Weise neue Leute kennenlernen können. Haben Sie zum Beispiel ein Talent dafür, alte Elektrogeräte wieder zum Laufen zu bekommen? Dann ist ihre Mithilfe beispielsweise in einem Repair Café megagefragt.

Wollen Sie gerne etwas Neues lernen, lässt sich das prima mit dem Kennenlernen von Leuten verbinden. Anstatt sich zu einem Online-Sprachkurs anzumelden, melden Sie sich doch zu einem Volkshochschulkurs an. Mit einem/einer Lernpartner(in) macht das Büffeln von neuen Vokabeln gleich viel mehr Spaß als alleine zuhause am PC. Schauen Sie sich die Angebote von Volkshochschulen in Ihrer Nähe an. Wenn Sprachen nicht Ihr Ding sind, dann vielleicht der Koch- oder Töpferkurs. Vielleicht finden Sie dabei nicht nur neue Freunde, sondern auch ein neues Hobby.