Kevin Kunz verlängert beim Chemnitzer FC

fussball Himmelblaue empfangen am Samstag Rot-Weiß Erfurt

kevin-kunz-verlaengert-beim-chemnitzer-fc
Kevin Kunz bleibt auch in der nächsten Saison der Rückhalt des Chemnitzer FC. Foto: Harry Härtel

Vor dem Heimspiel des Fußball-Drittligisten Chemnitzer FC am Samstag gegen den FC Rot-Weiß Erfurt (Anstoß 14 Uhr, community4you Arena) wird der Kreis der einsatzbereiten Spieler bei den Himmelblauen immer kleiner.

So fehlen Jamil Dem, Berkay Dabanli, Kevin Conrad und Marc Endres ebenso verletzt wie Philip Türpitz und Fabian Stenzel. Stenzel befand sich zuletzt auf dem Weg zurück ins Team, doch seine Knieverletzung hat den gebürtigen Lüneburger nun erneut ausgebremst.

"Mir stehen 14 Feldspieler zur Verfügung", sagte CFC-Cheftrainer Sven Köhler zur Pressekonferenz am Freitag. "Wir treffen auf einen schwer zu bespielenden Gegner, der für den Klassenerhalt noch punkten muss.

"Eine bestimmte Qualität"

Die Erfurter Mannschaft verfügt zweifellos über eine bestimmte fußballerische Qualität und hat mit Carsten Kammlott über einen Stürmer, der aus wenig sehr viel machen kann", sagte Köhler. Der CFC ist vier Spieltage vor Saisonende mit 48 Punkten Tabellenachter, Erfurt hat als 16. des Klassements 40 Zähler auf dem Konto.

Unterdessen treibt der CFC seine Personalplanungen für die kommende Saison voran. Wie der Club bekannt gab, wird Torhüter Kevin Kunz auch in der nächsten Saison für die Himmelblauen spielen.

Der Verein zog die vereinbarte Option und verlängerte den Vertrag mit dem Spieler bis 30. Juni 2018. Kunz war im Sommer 2015 von der SG Sonnenhof Großaspach nach Chemnitz gewechselt. In dieser Saison stand er alle 34 Punktspiele über die gesamte Distanz zwischen den Pfosten und gilt bei den Fans als beliebt.

"Ich fühle mich in Chemnitz wohl und freue mich, dass ich eine weitere Saison hier spielen darf", sagte der 25-Jährige Schlussmann.