Kinder-Uni lädt wieder zum Staunen ein

Bildung Am 10. November startet das Wintersemester

Auch im kommenden Wintersemester werden wieder an mehreren Wochenenden an der Technischen Universität Chemnitz Kinderaugen zum Leuchten gebracht. In den Vorlesungen der Kinder-Uni geht es dieses Mal unter anderem um das Sprechen und Singen sowie um den Neandertaler. Los geht es am Sonntag, 10. November, mit einer Vorlesung zum Thema "Warum sind Pinguine unter Wasser schneller unterwegs als an Land?".

Alles rund um den Pinguin

Klaus Eulenberger, ehemaliger Cheftierarzt des Zoos Leipzig und Vorsitzender des Tierparkfördervereins in Limbach-Oberfrohna, erläutert, warum Pinguine eigentlich Vögel sind, obwohl sie gar nicht fliegen können. Er reist mit den Juniorstudierenden in die Antarktis, wo Pinguine natürlicherweise leben, und beschreibt die Rolle von Zoos, die unter anderem zur Arterhaltung der vom Aussterben bedrohten Pinguine beitragen.

Musik im Hörsaal

Die Vorlesung findet im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße 90 im Raum N 115 statt. Beginn ist 10.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Kinder-Uni Chemnitz richtet sich an Juniorstudenten von sieben bis zwölf Jahren. Die nächste Kinder-Uni (12. Januar) beschäftigt sich dann mit der Frage: Wie funktioniert Stimme? Das Phänomen Stimme wird dabei theoretisch und praktisch beleuchtet. Und Musik wird auch gemacht! Geschichten und Geheimnisse rund um die Neandertaler stehen ebenfalls im Wintersemester auf dem Programm. Weitere Informationen zur Kinder-Uni Chemnitz gibt es hier.