• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Kleiner Saal der Stadthalle erstrahlt in neuem Glanz

Umbau Arbeiten gehen fristgemäß voran

Nach sechs Monaten Bauzeit konnte der kleine Saal im Stadthallenkomplex, der zukünftig als Carlowitz-Saal bezeichnet wird, wieder in Betrieb genommen werden.

Saniert wurden die raumlufttechnischen Anlagen in der Stadthalle. Im gesamten Gebäudekomplex sind rund neun Kilometer Lüftungskanäle verlegt worden. "Die Anlage versorgt Säle und Foyers nun mit frischer Luft, die zudem noch nachhaltig ist, denn die Energiekosten können um 20 Prozent gesenkt werden", informiert die C³ GmbH. Im kleinen Saal wurde ebenfalls die Verkleidung der Wände aufgearbeitet - der alte Lack ist abgebeizt und kaputte Stellen sind ausgebessert. Neue Sockelleisten und die technische Wartung gehörten ebenfalls zur Sanierungsmaßnahme.

Neuer Eingang soll im Sommer begehbar sein

In den kommenden Wochen sollen der Rohbau des neuen Kongressbereiches sowie der Innenausbau und die Gestaltung des Vorplatzes weiter vorangetrieben werden. Die Arbeiten dauern noch bis Sommer 2020 an, dann soll das Carlowitz Congresscenter seine Pforten öffnen. Bis zur Fertigstellung des neuen Eingangsbereiches können Besucher über eine Interimstreppe zum Eingang des kleinen Saals gelangen. Der neue Aufzug sei bis Sommer 2020 noch nicht in Betrieb. Rollstuhlfahrer und Besucher mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit, die sonst den Aufzug nutzen würden, können sich bei Veranstaltungen an den Service-Mitarbeiter wenden. Dieser empfängt die Besucher unten an der Treppe und geleitet sie dann barrierefrei über das Dorint Kongresshotel in den Saal.



Prospekte