Klinikum forscht zum Diabetischen Fußsyndrom

Gesundheit Für eine Chemnitzer Studie werden zur Zeit Teilnehmer gesucht

klinikum-forscht-zum-diabetischen-fusssyndrom
Foto: Dutko/Getty Images/iStockphoto

Im Chemnitzer Klinikum läuft zur Zeit eine Studie zum Thema Früherkennungsmöglichkeiten beim Diabetischen Fußsyndrom. In einer Kooperation mit der TU Chemnitz wurde dafür ein Fußscreening entwickelt, das verschiedene Daten zur Fußgesundheit der Patienten erhebt.

So misst das System in der einstündigen Untersuchung zum Beispiel Gangmuster, Druckbelastung und Gleichgewichtsfähigkeit der Füße. Auch eine Gefäßdiagnostik ist Bestandteil des Screenings. Diese Daten können die Patienten dann wiederum in Form einer sogenannten "Intelligenten Socke" im häuslichen Umfeld verwenden.

An der Studie teilnehmen kann jeder, der an einer Glukosetoleranzstörung oder Diabetes leidet, jedoch keine frischen Wunden an den Füßen hat. Zudem sollten Teilnehmer ohne Hilfsmittel laufen können und nicht mehr als 100 Kilogramm wiegen. Termine können im Diabetischen Fußzentrum unter der Telefonnummer 0371 333-44000 oder per mal an tge@skc.de vereinbart werden.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben