• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Knapp 6,4 Millionen für den Sport und die Stadt

Entwicklung Fördermittel fließen in sieben Projekte

Chemnitz erhält knapp 6,4 Millionen Euro Fördermittel für Sport und Stadtentwicklung vom Freistaat und vom Bund. Das Geld soll in sieben verschiedene Projekte der Stadt fließen. Zwei der größten Projekte sind die Erweiterung der Kunstturnhallen im Sportforum Chemnitz und die Sanierung der Schlossteichanlagen und von Teilen des Pleißenbachs.

Staatssekretär Schneider sagte bei der Übergabe der Fördermittel: "Chemnitz ist die lebenswerte Stadt der Moderne. Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Sport bilden wichtige Säulen für die Entwicklung der Kommune."

Diese Projekte werden unterstützt

Weiter soll das Geld zum Umbau der Richard-Hartmann-Halle, für eine nachhaltige soziale Stadtentwicklung und für die Sanierung des Sporthallenkomplexes Markersdorfer Straße verwendet werden. Ebenfalls werden die Projekte "Mehrgenerationenhaus Irkutsker Straße 15" und "Umweltbildung Saatgutgarten" mit den Fördermitteln unterstützt.

Die Fördermittel stammen aus verschiedenen Programmen Sachsens, des Bundes sowie der EU für die Stadtentwicklung und den Sport.



Prospekte & Magazine