Konkurrenz im Musikbereich schläft nicht

Wettbewerb Steigende Teilnehmerzahlen bei Jugend musiziert

konkurrenz-im-musikbereich-schlaeft-nicht
Musikschul-Chefin Nancy Gibson an einer Harfe. An diesem Instrument werden sich am Wochenende wieder Schüler von Jugend musiziert beweisen. Foto: Andreas Seidel

64 junge Solisten und 97 Teilnehmer im Ensemblebereich stellen sich am vorletzten Wochenende wieder dem Wettbewerb Jugend musiziert. Die einzelnen Termine der Vorspiele sind unter www.jugend-musiziert.org einzusehen. Die Teilnehmerzahlen sind in diesem Jahr leicht gestiegen, informiert Nancy Gibson, Leiterin der Städtischen Musikschule Chemnitz und Regionalausschuss-Vorsitzende. Durch die Bauarbeiten an der Musikschule und die dadurch fehlenden Räumlichkeiten sei ein kleiner Rückgang von 2012 bis 2015 zu verzeichnen gewesen. "Jetzt haben wir aber optimale Bedingungen", so Gibson.

Ob in Klavier, Harfe, Gesang, Drum-Set und Gitarre bei den Solisten oder den Wertungskategorien Streicher-Ensemble, Bläser-Ensemble und Akkordeon-Kammermusik bei den Gruppen - alle Schüler haben in den letzten Monaten viel geübt und sind meist besonders aufgeregt vor ihrem großen Auftritt. "Die Wettbewerbssituation ist oft nicht leicht für die kleinen Künstler. Aber wer später mal in den Profi-Bereich will, der muss vor Publikum spielen können", sagt Nancy Gibson.

Die Konkurrenz auf dem Markt der Berufsmusiker sei riesig. Da gelte es, sich durchzusetzen. Und der Wettbewerb Jugend musiziert kann durchaus ein Sprungbrett für einen Karrierestart in den Profi-Bereich sein, so die Leiterin der Musikschule. Sie nennt als Beispiel Frauke Tautorus, die mehrere Wettbewerbe für sich verbuchen konnte und heute ein Praktikum an der Staatskapelle Berlin absolviert. Frauke Tautorus beherrscht zudem ein Instrument, das bei Jugend musiziert nicht zu den beliebtesten - das sind immer noch Klavier, Gitarre und Schlagzeug - gehört. Die junge Frau spielt Oboe. "Besonders bei Oboe gibt es viel Konkurrenz im professionellen Markt", weiß Nancy Gibson.

Zum Abschluss des 26. Regionalwettbewerbes von Jugend musiziert findet das Preisträgerkonzert am Sonntag, dem 12. März um 16 Uhr, im Konzertsaal der städtischen Musikschule Chemnitz statt.