• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kooperation wird zum Gewinn für beteiligte Schausteller

Kooperation Sächsische Lotto-GmbH stärkt Volksfeste und bittet zum Wettbewerb

Chemnitz. Konstanze Meyer, Verlagsmitarbeiterin von "Freie Presse" und BLICK, Sachsenlotto-Geschäftsführer Frank Schwarz, Alexander Arnold, einer der Geschäftsführer der CVD-Mediengruppe, die Schausteller Klaus und Rico Illgen sowie Industriemuseumsmitarbeiterin Claudia Wasner kamen jetzt zu einem echten Gewinnertreffen zusammen. Denn die Sächsische Lotto-GmbH und der Mittelsächsische Schaustellerverband starten ihre neue Kooperation. Symbolisch übergab Frank Schwarz ein Plakat an Rico Illgen. Darauf ist das Motiv eines Lastkraftwagens mit Anhänger zu sehen. Ein Auflieger im Wert von 25.000 Euro ist das Herzstück der Kooperation zwischen Festtreibenden und Sachsenlotto.

Wertschätzung für Erhalt des Kulturguts

"Die mittelsächsischen Schausteller haben eine nicht zu unterschätzende gesellschaftliche Aufgabe", wertschätzt Schwarz die Arbeit hoch ein. "Sie sind mit ihren Events und dem Erhalt unseres Kulturgutes ein wichtiger Bestandteil eines guten Miteinanders." Weil in der Kooperation auch ein Kreativ-Wettbewerb vorgesehen ist, in dem das Industriemuseum eine wichtige Rolle spielt, fand die Übergabe dort statt. Der Mittelsächsische Schaustellerverband hat zehrende Monate hinter sich.

Schwierige Zeiten für Schausteller

Die Corona-Pandemie zwang den Verein fast in die Knie. Konnten im Jahr 2020 überhaupt keine Volksfeste gefeiert werden, lief das Geschäft auch 2021 nur schwer an. "Einige Volksfeste durften nahezu ohne Auflagen stattfinden, bei anderen war nur ein Teil der Besucher zugelassen", zieht Verbandschef Klaus Illgen Bilanz. "Momentan schauen wir besorgt aufs Weihnachtsgeschäft. Ob die Märkte in der geplanten Form bei der steigenden Hospitalisierungszahl so durchgeführt werden können, ist fraglich." Zumindest eine Sorge wird den 50 Schaustellern des mittelsächsischen Verbandes mit ihren etwa 150 Fahrgeschäften und Attraktionen jetzt abgenommen. Durch die neue Kooperation mit Sachsenlotto gibt es für die Markttreibenden nun einen LKW-Anhänger im Wert von 25.000 Euro. "Den benötigen wir, um Infrastruktur wie Begrenzungszäune, Wasserkästen mit Unterverteilungen für die einzelnen Schausteller oder Kabelbrücken zu transportieren", so Illgen. Bisher waren dafür bei jeder Festveranstaltung Speditionskosten in Höhe von bis zu 600 Euro angefallen. Mit der neuen Kooperation wollen Sachsenlotto und die Schausteller das Wir in der Region stärken und traditionelle Volksfeste erhalten

Kreative Köpfe sind gefragt

Für die Gestaltung des Anhängers gibt es eine Kreativ-Aktion. Diese wird auch von "Freie Presse" und BLICK begleitet. Gemeinsam mit Sachsenlotto sucht das Verlagshaus nun kreative Menschen, die den noch unbedruckten Anhänger gestalten wollen. "Es können sich alle Erwachsenen melden, die künstlerisch ambitioniert sind und ihre Gestaltungsvorschläge für den Anhänger der Schausteller einreichen möchten", erklärt Projektkoordinatorin Konstanze Meyer vom Verlag. Die schönsten Arbeiten sollen anschließend im Industriemuseum ausgestellt werden. Ideen dazu können vom 10. bis 27. November 2021 an kreativ@cvd-mdiengruppe.de senden. Eine Jury stimmt darüber ab.