Kosmonaut-Festival: Rabenstein bebt!

Festival Fünfjähriges Jubiläum am Stausee

kosmonaut-festival-rabenstein-bebt
Tausende Besucher strömen am Wochenende an den Stausee. Foto: Stephan Flad

Was vor fünf Jahren als eintägiges Musikevent begann, ist mittlerweile zu einer echten Größe im Festivalkalender geworden: Heute und morgen steigt das Kosmonaut-Festival am Stausee Rabenstein.

Mit ihm verwandelt sich das Gelände um das ruhige Gewässer in ein tosendes Partyareal voller Konzerte, Zelte und Buden. Mehrere tausend Besucher werden erwartet. Das von der Band Kraftklub und Landstreicher Booking veranstaltete Festival wird beim fünfjährigen Jubiläum mit einer Vielzahl namhafter Bands gekrönt.

So haben sich unter anderem Musikgrößen wie Deichkind, Editors, Annenmaykantereit, Bilderbuch, Die höchste Eisenbahn, OK Kid, Terrorgruppe, Mine, Von wegen Lisbeth und weitere Gruppen angemeldet.

Schon eine Tradition: Der geheime Headliner

Am Samstag gegen 22.45 Uhr tritt dann der bis zum Schluss geheim gehaltene Headliner auf die Bühne. Auf der Steinbühne findet wieder der "Creepy Comedy Club" am Samstag ab 16 Uhr statt. Hier wollen Heino Trusheim, Costa Meronianakis, Imaani Brown und Oliver Polak für Lacher sorgen.

Von Freitag bis Sonntag wird ein kostenloser Shuttle-Verkehr zwischen Hauptbahnhof - Zentralhaltestelle - Guerickestraße/ Messe und Stausee Oberrabenstein eingerichtet. Die genauen Abfahrtszeiten sind den Internetauftritten des Veranstalters und der CVAG zu entnehmen.

Das Festivalgelände ist täglich von 13 bis 3 Uhr geöffnet. Der Zugang zum Areal ist unter 18-Jährigen nur in Begleitung der Eltern oder eines Erziehungsbeauftragten erlaubt.